Ein Fest in Kooperation mit den Institutionen auf und rund um den
Campus mit Schulfest der Clemens-August-Schule für alle
ab dem Kindergartenalter bis zum Seniorenalter

Samstag, 21. Mai 2022  11-17 h

 

THC-Team holte mit vier Athleten vier Medaillen bei den Regionsmeisterschaften Jan Overhoff wird Regionsmeister Süd-Ost über die 800 Meter   Brühl, Januar 2022 Bei den Regionsmeisterschaften in der Halle Leverkusen der U14/U16 sind die Leichtathleten des THC Brühl mit 4 Athleten an den Start gegangen.  Den Anfang machten die Mädchen über die 60 Meter Hürden mit Emilia Groll. Emilia hatte es mit starker Konkurrenz aus Bonn und dem TuS Köln rrh. zu tun. Sie wurde in neuer persönlicher Bestzeit erfolgreiche Dritte in 10,64 sec. Ebenfalls Bronze gewann Jan Overhoff in neuer Bestzeit. Über die 60 Meter. ist die neue Bestzeit 8,92 sec für den THC Athleten.  Weiter ging es mit der Altersklasse M14. Da gingen zwei THC Athleten an den Start, Im ersten Zeitlauf trat Fynn Bredemeier an. Er traf auf seinen Dauerkonkurrenten Sayan Cenk von der Sporthochschule Köln. Fynn wurde starker Zweiter knapp hinter Sayan und blieb mit 7,90 sec unter den 8 sec. Das haben an diesem Tag auch nur die beiden Athleten in der Altersklasse geschafft.Julius Stark gewann den zweiten Lauf und wunde in der Gesamtwertung mit 8,21sec auf einen sehr Respektablen fünften Platz.     Im letzten Rennen für den THC ging über die 800 Meter Strecke Jan Overhoff nochmal an den Start. In den ersten zwei Runden ging es Jan locker an, aber nach der zweiten Runde setzte es sich an die Spitze. Diese Position gab er nicht mehr ab. Mit 2:30,11 Minuten wurde Jan Overhoff vom THC Brühl Regionsmeister 2022.

Brühl, 10. Dezember 2021: Die Teilnehmenden des Runden Tischs Schwimmen ziehen erfolgreiches Zwischenfazit: Die Schwimmfähigkeit vieler Brühler Kinder konnte schon verbessert werden.

Im Sommer 2021 ergriff der Stadtsportverband Brühl e.V. die Initiative und schlug der Stadtverwaltung die Gründung des Runden Tischs Schwimmen vor. Schon kurz darauf tagten Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Brühl, der Stadtwerke Brühl, der Brühler Schwimmvereine (BTV, BSK, DLRG, Kahramanlar), der Brühler Grundschulen und des Stadtsportverband Brühl e.V. am 1. Runden Tisch Schwimmen.

Die Ziele und Bedürfnisse waren schnell definiert: Verbesserung und Erlernen der Schwimmfähigkeit, verbesserte Kommunikation, um die zur Verfügung stehenden Wasserzeiten voll auszuschöpfen und die Unterstützung der Schwimmvereine und Schulen bei Themen rund um die Übungsleiterakquise und Fortbildungsorganisation.

Bürgermeister Dieter Freytag zeigt sich erfreut: „Durch die hervorragende Kooperation des Runden Tischs Schwimmen konnten wir alleine in den Herbstferien knapp 50 zusätzlichen Kindern Anfängerschwimmkurse in Brühl anbieten. Wir danken hier auch besonders den Leiterinnen und den Kollegien der Brühler Grundschulen für das starke Engagement in dem Projekt.“

Dr. Michael Groll, Vorsitzender des Stadtsportverbands, ergänzt: „Der Runde Tisch Schwimmen zeigt, was erreicht werden kann, wenn alle involvierten Parteien lösungsorientiert an einem Tisch sitzen. Neben den Anfängerschwimmkursen haben wir in der Kürze der Zeit drei Fortbildungstermine für rund 25 Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Lehrer und Lehrerinnen und/oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KarlsBad in Brühl organisieren können. Wir bedanken uns hier auch besonders beim BTV für die gute Kooperation.“

Marcel Härtel, als Bereichsleiter Vertrieb der Stadtwerke in der Verantwortung für den Betrieb des KarlsBads, fügt hinzu:“ Wir alle tragen Verantwortung, so vielen Kindern wie möglich das Schwimmen beizubringen. Ich freue mich sehr, dass Absprachen zur besseren Auslastung der Wasserzeiten und die Rekrutierung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern auch auf der Agenda des Runden Tischs stehen. Denn sowohl Wasserzeiten als auch Übungsleitende sind ein knappes, aber äußerst wichtiges Gut.“

Beim 4. Runden Tisch Schwimmen im November blickte man bereits ins kommende Jahr: Sofortige Einigkeit bestand darin, in den Osterferien weitere zusätzliche Anfängerschwimmkurse anzubieten und dies wieder in Kooperation mit den Brühler Grundschulen und weiterführenden Schulen.

Über den Stadtsportverband Brühl e.V.
Der Stadtsportverband Brühl e.V. ist die Interessenvertretung der Brühler Sportvereine. Der SSV tritt dafür ein, dass allen Brühler Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit gegeben wird, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. Der SSV vertritt den Brühler Sport in überverbandlichen und überfachlichen Angelegenheiten, gegenüber der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und in der breiten Öffentlichkeit.

Über die Stadtwerke Brühl GmbH
Die Stadtwerke Brühl GmbH ist ein modernes und zukunftsorientiertes Dienstleistungsunternehmen in der Schlossstadt Brühl. Neben ihren Aufgaben im Bereich der Energie- und Wasserversorgung gehören der öffentliche Nahverkehr, die Parkraumbewirtschaftung und das Brühler Hallen-, Frei- und Spaßbad zu ihren Tätigkeitsfeldern. Darüber hinaus erbringen die Stadtwerke Brühl mit ihren über 130 Beschäftigten zahlreiche weitere Dienstleistungen technischer und kaufmännischer Art für die Stadt Brühl und ihre Bürgerinnen und Bürger.

  • Ungewöhnliche Benefizaktion am Brühler Franziskanerhof
  • Der gesamte Erlös gingen an Lichtblicke e.V.

Brühl, September 2021, Die Leichtathletik Abteilung des THC Brühl hat ein ungewöhnliches Event zur Suche nach dem schnellsten Brühler oder der schnellsten Brühler/in organisiert. Im Vordergrund der Veranstaltung stand jedoch das Spendensammeln für die Hilfe beim Aufbau nach der Flutkatastrophe.

Jeder Start war mit einer Spende für die Aktion Lichtblicke e.V. verbunden. Die Aktion unterstützt in ganz NRW Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind, besonders Opfer der Flutkatastrophe.

90 Teilnehmende mit gut 160 Starts liefen am Franziskanerhof durch eine Lichtschrankenanlage. Gemessen wurden 20 m, die im fliegenden Start zurück gelegt werden konnten. Groß und Klein waren am Start. Besonders Kinder waren sehr stolz, wenn sie ihre Eltern schlagen konnten. Schnellster männlicher Teilnehmer was Florian Fechtel der die Strecke in 2,37 sec. zurücklegte. Die schnellste Dame an diesem Nachmittag war Annette Groll mit 3,02 sec.

Der heimliche Star der Veranstaltung war Windhund Sam. Er startete außer Konkurrenz in der Klasse der Vierbeiner. Seine 2,02 sec. waren an diesem Tag nicht zu schlagen.

Informationen und Ergebnisliste unter https://www.thcbruehl.de/?pageID=160

Am Dienstag, den 5.10.2021 war es endlich soweit. Die Vorsitzenden des FC Viktoria 1911

Gruhlwerk e.V., Michael Honnef und Ralf Bürger konnten dem Vorsitzenden des VfB Blessem,

Herrn Kropp, eine Spende in Höhe von insgesamt 2.000 Euro überreichen. Die Spendensumme

konnte durch einen Benefiztag der Gruhlwerker zugunsten des VfB Blessem erzielt werden.

Dieser Verein trainiert derzeit auf dem Fußballplatz in Brühl-Ost, da die Sportanlage in Blessem

durch die Flutkatastrophe komplett zerstört ist.

Starkes Team bei den Regionsmeisterschaften Südost 2021

  • THC Leichtathletik mit einer Rumpfmannschaft
  • 3 starke zweite Plätze in Wesseling.

Brühl, September 2021, Bei den Regionsmeisterschaften Südost 2021 in Wesseling war das Team Leichtathletik vom THC Brühl coronabedingt nur mit einer kleinen Mannschaft am Start. Die eingeplanten Staffeln mussten leider abgesagt werden.

Es kam aber doch zu drei Vizemeistertitel. Den Anfang machte Emilia Groll mit dem 2. Platz über die 60 Meter Hürden in der Altersklasse W12. Mit der Zeit von 10,79 sec. ist Emilia das erste Mal unter 11.00 sec geblieben.
Bei solchen Meisterschaften ist es meistens so, das persönliche Bestzeiten erreicht werden. Die Jungen Athleten werden durch das gezielte Training immer besser. Emilia hat das perfekt umgesetzt.

Bei der Jugend M13 hatte der THC wieder ein neues Sprinttalent am Start. In seinem ersten Wettkampf musste Fynn Bredemeier über die 75 Meter in Vor- und Endlauf an den Start. Fynn kam in den beiden Rennen als Zweiter über die Ziellinie und ließ fast die gesamte Konkurrenz aus Leverkusen, Köln und Rhein Sieg hinter sich. Die neue Bestzeit ist jetzt bei 9,84 sec für den THC Athleten, der jetzt endlich seine Sportart gefunden hat.

THC Cheftrainer Benno Eicker hatte das Team optimal eingestellt und beim 800 Meter Lauf gingen bei der M13 Simon Franz und bei der M12 Jan Overhoff an den Start. Für Simon war es ein solider Lauf, er kam mit der Zeit von 2:53,55 min als Vierter ins Ziel. Im Folgenden Rennen über die 800 Meter kam Jan Overhoff als Zweiter ins Ziel. Bei dem sehr spannenden Rennen wechselte in der Schlussrunde häufig die Führung. Erst im Schlusssprint konnte sich Jan mit der Zeit von 2:35,38 min, den Vizemeistertitel sichern.

Auch strahlende Sonne und drückende Hitze hielt das Brühler Publikum nicht auf, sich mit den „Profis“ des Brühler Schachklubs zu messen.

Der Brühler Schachklub veranstaltete auch in diesem Jahr wieder den Tag des Schachs. Dieser fand am Samstag den 14.08. 2021 auf dem Brühler Markt statt. Die Veranstaltung wurde wie auch im Vorjahr sowohl mit Ausstattungsmaterial als auch finanziell von der Kreissparkasse Köln unterstützt. Tommy Keller, einer der Top-Spieler des BSK, sowie weitere Mitglieder, gaben den Besuchern wertvolle Tipps und Hinweise zum königlichen Spiel.

Zahlreiche Zuschauer waren von der Aktion begeistert und waren froh endlich wieder ein sportliches Angebot mitten in der Innenstadt zu erleben. Die Vorsitzenden Friedhelm Heuser und Martin Deichmann sowie der Organisator Hossein Shahin waren mit der gelungenen Aktion zufrieden und freuen sich diesen Schritt gegangen zu sein. Der Brühler Schachklub hofft mit seiner Aktion wieder neue Interessenten oder gar Mitglieder gewonnen zu haben.

Die Spielabende des BSK sind dienstags und freitags ab 18:00 Uhr

Alle Schachinteressierten sind herzlichst eingeladen.

Endlich wieder 2. Bundesliga in Brühl, zum ersten Mal im Tennis.

Der THC Brühl hat es er geschafft!

An diesem Wochenende fand beim THC Brühl die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga Nord des Deutschen Tennisverbandes statt, in dem sich der THC Brühl an beiden Tagen gegen so klangvolle und traditionsreiche Vereine, wie dem ehemaligen deutschen Meister des TC BW Halle und TSC Hansa Dortmund, souverän durchsetzen konnte.

Der Teamchef Andy Blair hatte wieder eine schlagkräftige Mannschaft bestehend aus vielversprechenden Talenten wie Jiri Lehecka, Nikolas Sanchez-Izquierdo oder Daniel Michalski, sowie erfahrenen Spielern wie dem French-Open Teilnehmer Maxime Hamou, Szymon Walkow und Yannick Vandenbulcke zusammengestellt.

Am Samstag, 17.07. startete die Qualifikationsrunde, die von Oberschiedsrichter Michael Seifert umsichtig geleitet wurde, mit den Partien THC Brühl gegen TC BW Halle und der TSC Hansa Dortmund gegen den Marienburger SC. Während der THC Brühl mit einem eindeutigen 6:0 nach den Einzeln den Platz im Finale sicherte, entschied der TSC Hansa Dortmund das Spiel gegen den Marienburg SC in den Doppeln mit 5:4 für sich.

Ein ähnlich starkes Ergebnis lieferte der THC Brühl gegen den THC Hansa Dortmund am Sonntag ab. Die Einzel zwischen Nikolas Sanchez-Izquierdo gegen Tom Kocevar-Desman (6:1, 6:4), Daniel Michalski gegen Jordi Walden (6:2, 6:2), Yannik Vandenbulcke gegen Matic Spec (6:4, 6:3) und Cristian Carli gegen Igor Rivchin (6:0,6:2) konnte der THC Brühl klar für sich entscheiden. Der an zwei spielende Maxime Hamou kam nach einem verlorenen ersten Satz (3:6) gegen Nik Razborsek erst richtig in Fahrt und gewann den zweiten mit 6:4 und auch den Champions Tie-Break mit 10:7. Zuletzt spielte noch Szymon Walkow gegen Marcel Zielinski. Obwohl für den THC Brühl zu diesem Zeitpunkt der Aufstieg in die zweite Bundesliga besiegelt war, kämpfte Szymon intensiv weiter für den THC Brühl, auch wenn er zu guter Letzt das Spiel mit 6:4, 6:7, 10:12 abgeben musste.

Für den THC Brühl sollte, es, nachdem die Einweihung der neuen Tennishalle und des neuen Clubhauses durch Corona ausgefallen war, der Auftakt ins 60. Jubiläumsjahr werden. Durch die Flutkatastrophe war die Freude jedoch eingeschränkt. Trotzdem besuchten ca. 300 Zuschauer das Tennisfest, viele als kurze Auszeit zwischen Aufräumarbeiten im nahegelegenen Hochwassergebiet, für deren Opfer der THC bei dieser Veranstaltung viele Spenden sammeln konnte.

Für den mittelständigen Familienverein ist der Aufstieg ein echter Gewinn, da der THC Brühl nicht nur gerne gemeinsam „großes Tennis“ schaut, sondern den vielen Kindern und Jugendlichen einen Anreiz und Motivation für gutes Tennis bietet, die jetzt auch als Ballkinder ihren Vereinsidolen ganz nah sein können.

Das dieses Konzept aufgeht, beweisen auch die U15 Mädchen mit ihren sportlichen Erfolgen.

Dem Verein gelingt der Aufstieg nur durch die viele Sponsoren, von denen das Transportunternehmen CTJ hervorgehoben werden muss, welches schon jetzt die finanzielle Unterstützung des Vereins für die 2. Bundesliga zugesagt hat.

Brühl, 01. Juli 2021: Die Grundschulkinder können sonntags wieder kostenlos Sport treiben. Das Angebot SpaS – Sport am Sonntag lädt in die Halle der St. Franziskus Grundschule ein.

 

Jeden Sonntag in den Sommerferien haben alle Brühler Grundschulkinder wieder die Möglichkeit, in der Turnhalle und auf dem Gelände der St. Franziskus-Schule Sport zu treiben. Jedes Grundschulkind kann ohne Anmeldung kommen und kostenlos zwischen 14 und 17 Uhr an dem abwechslungsreichen Sportprogramm teilnehmen. Um möglichst vielen Kindern trotz der Hygiene-Einschränkungen die Möglichkeit zu geben, sich endlich wieder austoben zu können, bieten die Übungsleiter der ausrichtenden Vereine das Angebot in der Halle und auch draußen auf dem Schulhof an.

Der Vorsitzende des Stadtsportverbands Prof. Dr. Michael Groll ist zufrieden: “Wie auch vieles andere ist Sport und soziale Begegnung im letzten Jahr viel zu kurz gekommen. So freue ich mich sehr, dass wir dank der Stadt Brühl, der Bürgerstiftung und den ausrichtenden Vereinen BTV und Kahramanlar, dieses tolle Angebot ab den Sommerferien wieder aufnehmen können.”

Termine: In den Sommerferien jeden Sonntag; Nach den Sommerferien immer am 1. Sonntag im Monat; 14-17 Uhr; St. Franziskus Grundschule, An der Synagoge 1, Brühl, Eingang über die Kentenichstr.

 

Über den Stadtsportverband Brühl e.V.

Der Stadtsportverband ist die Interessenvertretung der Brühler Sportvereine. Der Stadtsportverband Brühl e. V. tritt dafür ein, dass allen Brühler Einwohnern und Einwohnerinnen die Möglichkeit gegeben wird, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. Der Stadtsportverband Brühl e. V. vertritt den Brühler Sport in überverbandlichen und überfachlichen Angelegenheiten, gegenüber der Stadt Brühl, dem Rhein-Erft-Kreis und in der breiten Öffentlichkeit.