• Ungewöhnliche Benefizaktion am Brühler Franziskanerhof
  • Der gesamte Erlös gingen an Lichtblicke e.V.

Brühl, September 2021, Die Leichtathletik Abteilung des THC Brühl hat ein ungewöhnliches Event zur Suche nach dem schnellsten Brühler oder der schnellsten Brühler/in organisiert. Im Vordergrund der Veranstaltung stand jedoch das Spendensammeln für die Hilfe beim Aufbau nach der Flutkatastrophe.

Jeder Start war mit einer Spende für die Aktion Lichtblicke e.V. verbunden. Die Aktion unterstützt in ganz NRW Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind, besonders Opfer der Flutkatastrophe.

90 Teilnehmende mit gut 160 Starts liefen am Franziskanerhof durch eine Lichtschrankenanlage. Gemessen wurden 20 m, die im fliegenden Start zurück gelegt werden konnten. Groß und Klein waren am Start. Besonders Kinder waren sehr stolz, wenn sie ihre Eltern schlagen konnten. Schnellster männlicher Teilnehmer was Florian Fechtel der die Strecke in 2,37 sec. zurücklegte. Die schnellste Dame an diesem Nachmittag war Annette Groll mit 3,02 sec.

Der heimliche Star der Veranstaltung war Windhund Sam. Er startete außer Konkurrenz in der Klasse der Vierbeiner. Seine 2,02 sec. waren an diesem Tag nicht zu schlagen.

Informationen und Ergebnisliste unter https://www.thcbruehl.de/?pageID=160

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.