Fotowettbwerb 2021 der Brühler Helden – KAHRAMANLAR e.V.

image

Aufruf zur Teilnahme am Fotowettbewerb 2021 der Brühler Helden – KAHRAMANLAR e.V.

Einsendeschluss: 30.04.2021

Es geht los! Die Brühler Helden – KAHRAMANLAR e.V. starten, in Kooperation mit der Kreissparkasse Köln, mit einem Fotowettbewerb. Ab sofort dürfen alle Brühlerinnen und Brühler und alle Vereinsmitgliederinnen und Vereinsmitglieder an dem Wettbewerb teilnehmen und hochwertige Preise gewinnen. Ziel ist es, die Stimmung in der Gesellschaft zu verbessern und die Kreativität während der Corona-Zeit zu fördern. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer Heldinnen und Helden imitieren oder nachahmen. Dies können Figuren aus den Avengers sein oder sogar die Helden Superman bis Badman. Jeder kann hier seine Kreativität frei entfalten. Neben hochwertigen Thermoskannen und Kühltaschen, gibt es T-Shirts, Rucksäcke und Jacken zu gewinnen.

Die Fotos/Bilder dürfen an info@kahramanlar-tkd.de oder über WhatsApp unter der Telefonnummer: 01783757309 bis zum 30.04.2021 versendet werden.

Hier findet Ihr noch mehr Informationen in einem Video zum Fotowettbewerb.

Die Preisverleihung soll, wenn möglich, in der vereinseigenen Sporthalle in Brühl-Ost in Anwesenheit der Kreissparkasse Köln erfolgen.

Brühl, Januar 2021 Was für ein Jahr 2020 für den THC Brühl Athleten Chidera Onuoha. Der THC Ausnahme Athlet hat sich im Sommer 2020 nur auf die 100 Meter konzentriert.

Bei den Deutschen Meisterschaften in Heilbronn war er in diesem Jahr nicht zu schlagen. Der erste deutsche Meistertitel der U18 kam dabei heraus.

Nur einen Monat später wurde er noch mit großem Vorsprung Nordrheinmeister in Rhede und hat damit alle nationalen Titel 2020 eingefahren.

Bemerkenswert ist seine Bestleistung von 10,56 sec, die er sogar im Endlauf der Deutschen Meisterschaft gelaufen ist. Im Jahr 2020 war kein Athlet in Deutschland schneller.

Chidera landet mit dieser Zeit auf Rang 1 der nationalen Rangliste. Was diese Zeit im internationalen Vergleich wert ist, zeigt sich in der europäischen Bestenliste, da landet er auf einem bemerkenswerten 2. Platz.

In der Weltrangliste ist er auf Platz 18, es sind also nur noch 17 Sprinter auf der ganzen Welt schneller als er.

Der Vater des Erfolgs ist sein Trainer Benno Eicker, der sein Talent in der Schul-AG der Elisabeth-von-Thüringen Realschule in Brühl schon früh entdeckt hat und ihn parallel als sein Sportlehrer und THC Cheftrainer seit 2016 mit seiner Erfahrung trainiert.

Chidera Onuoha hat bewusst die Entscheidung für die Leichtathletik und eine leistungssportliche Karriere getroffen und wurde in den Nachwuchskader NK 1 des Deutschen Leichtathletik Verbandes aufgenommen. Der THC Athlet wird von der NRW-Sportstiftung gefördert, mit dem Ziel, jungen Leistungssportlern die Teilnahme an den Olympischen Spielen zu ermöglichen.
Begleitet vom Olympiastützpunkt NRW/Rheinland bei der Verknüpfung Schule/Beruf mit der leistungssportlichen Karriere, wird ihm im Bereich Sportmedizin z.B. Physiotherapie und Leistungsdiagnostik ermöglicht.

Infolge der Corona Pandemie kann Chidiera Onuoha zurzeit das Bundesleistungszentrum in Leverkusen nutzen und absolviert dort das Wintertraining in Zusammenarbeit mit dem LVN -Landeskadertrainer Jannik Engel. Er trainiert mit Sprintern der deutschen Spitzenklasse in einer Trainingsgruppe.

Das Sportjahr 2021 wird spannend, mögliche Saisonhöhepunkte sind im Juli /August U20 Europameisterschaften in Tallinn (Estland), Deutsche U20 Meisterschaften in Rostock, U20 Weltmeisterschaften in Nairobi (Kenia).

Dort trifft der Brühler auf internationale Konkurrenz und kann zeigen was sein Leistungsvermögen auch in der Weltspitze wert ist.

THC Cheftrainer Benno Eicker koordiniert die Aktivitäten und ist zuversichtlich, dass Chidera auf diesem ganzheitlichen Weg als junger Sportler über herausragende Perspektiven verfügt.

Presseinformation Akademie für Fußballkunst, Verein für Fußballkunst e. V., Brühl

 

Spielvereinigung Brühl-Vochem feiert 100-jähriges Jubiläum mit einem Turnier für junge Kicker

Die Spielvereinigung Brühl-Vochem, die seit März 2020 eng mit der Akademie für Fußballkunst (AFFK) zusammenarbeitet, feiert in diesem Jahr 100-jähriges Jubiläum. Der Verein wird zurzeit neu aufgebaut und insbesondere in den Altersklassen der Bambinis und D-Jugend von Yaschar Hayit und weiteren professionellen Trainern der AFFK trainiert und unterstützt.

Anlässlich des Neuaufbaus sowie des 100-jährigen Bestehens sind drei Turniere auf dem Gelände des Vereins geplant, die selbstverständlich unter den coronabedingten Hygieneauflagen ablaufen werden. Die Turniere für die F- und D-Junioren sowie für die Bambinis finden voraussichtlich am 05. und 06.06.2021 statt.

Es wird außerdem eine F-Jugend aufgebaut. Gesucht werden hierfür Fußballspielerinnen und -spieler der Jahrgänge 2012 und jünger sowie der Jahrgänge 2009 bis 2010.

Infos: Für unsere D-Jugend (2009/2008), Bambinis (bis 2014) und neue F-Jugend (2013/2012) suchen wir noch Spielerinnern und Spieler. Unsere Trainingszeiten für ein Probetraining sind: mittwochs, 16:00 bis 17:00 Uhr (Bambini), mittwochs: 17:00 bis 18:30 Uhr und freitags: 16:30 bis 18:00 Uhr.

Kontakt: Spielvereinigung Brühl-Vochem: Büro: Villestr. 19, 50321 Brühl / Sportanlage: Hürther Str. 1, 50321 Brühl, Tel: 0176-38740966 (Ansprechpartner: Yaschar Hayit)

BU: Das Team der Bambinis der Spielvereinigung Brühl-Vochem in der laufenden Saison (Foto: Yaschar Hayit, Spielvereinigung Brühl-Vochem)

Wir gratulieren der neuen NRW Meisterin im Boxen, Lisa Kempin, sehr herzlich! Hier auf dem Foto ist die bereits mehrfache deutsche Meisterin gemeinsam  mit ihrem Vater abgelichtet, direkt nach ihrem Sieg, Mitte Oktober. Auf den Wettkampf vorbereitet hat sich Lisa Kempin in ihrer Garage!

Brühl, Heilbronn September 2020, Der THC Brühl Athlet Chidera Onuoha ist Deutscher Jugend Meister der U18 über 100 Meter. Bei den Deutschen Meisterschaften in Heilbronn schaffte das THC Talent den Sieg im Finale der besten 8 Sprinter in Deutschland. Seine Zeit von 10,56 sec ist die aktuelle deutsche Jahresbestleistung über die 100 Meter.

Chidera ist mit der siebtbesten Zeit von 10,94 sec nach Heilbronn angereist. Corona bedingt war das Teilnehmerfeld in diesem Jahr auf 28 Athleten begrenzt, aber die schnellsten Sprinter Deutschlands waren am Start. Die Meisterschaft wurde mit 4 Vorläufen und einem Finale ausgetragen. Chidera gewann seinen Vorlauf überzeugend als Zeitschnellster in 10,64 sec.

Schon eine halbe Stunde später war das Finale angesetzt. Der THC Athlet wurde als Vorlaufschnellster auf die Bahn 5 gesetzt. Seine Konkurrenten Noah Olabisi vom SV Werder Bremen und Lennart Hartenberg TV Wattenscheid 01 waren direkt neben ihm. Die ersten 40 Meter gehörten Lennart Hartenberg, aber ab 50 Meter holte Chidera immer weiter auf. Ab 70 Meter war er in Führung, die er auch bis ins Ziel nicht mehr abgab.

Die Siegerzeit von 10,56 sec hat in diesem Jahr in Deutschland noch kein Athlet gelaufen.

Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. THC Cheftrainer Benno Eicker hat den Athleten optimal auf den Punkt vorbereitet. Wert gelegt auf die Entwicklung der Maximalgeschwindigkeit (Highspeedphase) und damit regelrecht explodiert ab 60 /70 m raumgreifende Schritte. Für den Trainer ist es der 7.Deutsche Meistertitel im Sprint „ Ich bin froh meine Erfahrung weiter geben zu können, Chidi hat sein Trainingsziel optimal umgesetzt,“ so Benno Eicker, der in seiner langen Trainerkarriere schon viele Erfolge feiern konnte, u.a. mit der Deutschen Hockeynationalmannschaft ( Weltmeister, Europameister, Olympiasieger). Er war der Athletikcoach der deutschen Basketball Nationalmannschaft und trainierte Dirk Nowitzki bei der Olympiateilnahme 2008.

Vereinsmanager Frank Belz konnte wegen den Corona Auflagen für die Meisterschaften nicht ins Stadion, aber die Reise nach Heilbronn und Zaunplatz waren ein einmaliges Erlebnis.
Zu den ersten Gratulanten gehörten der Sprint Bundestrainer David Corel und sein Stellvertreter. Der DLV hat jegliche Unterstützung für die weitere Entwicklung zugesagt. Zuhause in Brühl hat Chidi einen regelrechten Fanclub. Neben seiner Familie, Freunden, den Vereinskollegen vom THC Brühl ist auch seine Schule sehr stolz auf den Deutschen Meister. An der Elisabeth- von -Thüringen -Realschule in Brühl wurde die Liveübertragung des Finales über Lautsprecher in die Klassenräume abgespielt. Schulleiter Günter Bleffert ließ es sich nicht nehmen, mit einer persönlichen Ansprache seinem Schüler zu gratulieren.

Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft. Die Planung für 2021 laufen schon, dann startet der Deutsche Meister in der höheren Altersklasse, der U20.

Vorlauf Deutsche Meisterschaft

 

Finale Deutsche Meisterschaft

Sieger Interview

Brühl, Siegburg August 2020, Es ist schon eine ganz andere Saison in Corona Zeiten. Fast alle Wettkämpfe und Meisterschaften fallen der Pandemie zum Opfer. Die Deutschen Jugend Meisterschaften finden am 06. September in Heilbronn statt. Der Weg dahin ist für das THC Talent Chidera Onuoha so kurz wie nie. Beim Bahnen Wettkampf in Siegburg musste ein Lauf reichen, um die Norm von 11,30 sec über 100 Meter bei der männlichen U18 zu schaffen. Das Teilnehmerfeld wurde nach Zeiten sortiert, so dass Chidera im Männerlauf gesetzt wurde. Bei einem sehr starken Gegenwind von 2 Meter pro sec wurde er Zweiter. Die Zeit von 10,94 sec reichen für das Ticket nach Heilbronn. Dort wird man sehen was die Zeit wert ist. In der aktuellen Bestenliste ist er damit auf dem 6. Rang.

Der THC Athlet ist sicher ein Anwärter auf das Podium bei den Deutschen Meisterschaften, bei Meisterschaften haben alle Athleten dieselben Bedingungen und es kommt auf das direkte Duell an.